Seitenübersicht



Schauspielunterricht

Mit mir können Sie...
... das Theaterspielen ausprobieren
... Schauspielunterricht nehmen
... in einer Theatergruppe mitmachen
... den eigenen Ausdruck finden
... fit werden für den Beruf und Alltag: Rollenstudium ist Coaching pur!
... einen Vorsprechtermin vorbereiten oder sich für ein Casting fit machen

Der Unterricht findet je nach Wunsch in Lüneburg und/oder auf unserer Bühne im Theater Bleckede statt.

Das Angebot ist vielfältig und auch in der Preisgestaltung sehr differenziert. Für jeden Anspruch ist eine Möglichkeit zur Theaterarbeit gegeben: ob Einzel-, 2er-, 3er oder Gruppenunterricht, ob Persönlichkeitstraining oder Teilnahme an einer Inszenierung mit der freien Gruppe oder an einem Wochenendseminar, suchen Sie sich einen Zugang zur Welt des Theaters und der Schauspielkunst heraus, der Ihnen gefällt.

Rufen Sie mich einfach an, ich beantworte alle Ihre Fragen gern in einem persönlichen Gespräch.

Ich freue mich auf Sie!

Peter Andersonn
Uhlenbuschstraße 27
21354 Bleckede / OT Brackede
Tel. 05857 - 1344



Commedia biblica


Biblische Geschichten spielend erzählen und szenisch gestalten

Ein Theater-Workshop
Für Lehrer, Pfarrer, Diakone, Studenten der Religionspädagogik, MitarbeiterInnnen im Kindergottesdienst und alle Interessierten, die Lust am lebendigen Erzählen haben.

Mit Peter und Undine Andersonn

Commedia biblica...

Commedia  biblica...

wurde im Jahre 2000 von Peter Andersonn als Fortbildungsseminar für das Religionspädagogische Institut Karlsruhe entwickelt. Regelmäßige Kurse an Fachhochschulen, Akademien und rel. päd. Tagungen.


Aus dem Programm

1. Tag
Begrüßung und Sammeln Kennenlernen
Grundlagen Schauspiel Körper, Stimme, Raum
Zeit im Spiel Rhythmus, Spannung, Pause
Einführung in die Commedia Harlekin, Colombina und Pantalone
Improvisationen
    Gruppe - Szenen und Situationen
    Paare - Status und Konflikt
    Solo - der Fabulatore

Ausklang:"Abrahams Zelt"
    7 Bibeltheaterszenen von und mit Peter und Undine Andersonn

2. Tag
Wiederholung und Vertiefung der Arbeit vom Vortag Es gibt keine Kunst ohne das Vergnügen
Arbeit in Kleingruppen Entwicklung einer Figur/einer Szene
Präsentation der Ergebnisse Vorspiel und Rückmeldung
Abschlußbesprechung und Feedback

Ende des Workshops